Anekdoten und Wissenswertes

Was Du schon immer über KaraNet wissen wolltest, aber Dich nie zu fragen trautest … :-)

  • Die 5 Urväter des KaraNet bekamen die Genehmigung zum Start von KaraNet nur unter der Auflage, “max. 2 Stunden in der Woche dafür zu verwenden”, denn sonst würden sie “kaum zum Studieren kommen”. 2 Stunden, muahahaha. :-)

  • Der erste KaraNet-Server war eine DECstation 5000/25. Mehr über unsere alte Hard- und Software findest Du in der Wayback Machine.

  • In den 90ern war KaraNet in Klagenfurt so populär, dass man sich gegenseitig vielfach nur noch mit dem Usernamen begrüßte.

  • Die erste KaraNet-BBS Party wurde am 9. März 1995 in der Aula der Uni Klagenfurt gefeiert.

  • Brisi, der Hauptentwickler der ersten KaraNet-Codebase “cKara”, verwendete absichtlich stets einen schiefen Smiley: :_) oder ;_)

  • Da oft nur Brisi seinen eigenen Code verstand, wurden Bugs und andere Seltsamkeiten gerne auf “Brisi-Logic(tm)” zurückgeführt.

  • In den 90ern lieferten sich die beiden größten BBSen in Österreich, KaraNet und Olymp, einen erbitterten Konkurrenzkampf um die Gunst der User. Das waren noch Zeiten!

  • In den 90ern wurde KaraNet plötzlich in Mexiko unglaublich populär, was zu einer regelrechten Flut von Latinos & Latinas führte. Nicht schlecht für eine österreichische BBS.

  • Die ersten Stammlokale für regelmäßige KaraNet-Stammtische waren das “Westside Pub” in Klagenfurt, das “Café Uhu” in Graz und das “Käuzchen” in Wien. Im “Café Uhu” gab es Mittwochs einen legendären Ripperltag, und danach pilgerten Dutzende KaraUser ins Wall-Gebäude der Uni Graz, um dort die halbe Nacht zu karanetten und LAN-Spiele zu zocken.

  • In den 90ern nutzten viele User einen kleinen Bug im Kara-Casino bei “BlackJack” für eine Highscorejagd. Obwohl nur höchstens 1000 KaraCents eingesetzt werden konnten, und die Gewinnwahrscheinlichkeit weniger als 51% betrug, gab es schon bald die ersten KaraMillionäre.

  • Ab 1997 spielten einige User das umständliche, aber unterhaltsame “NIIIRG The Game”:
    Zwei Spieler mussten 10 mal gleichzeitig (über einen Schiedsrichter) eine “1” oder “0” setzen, wobei jeweils der eine bei gerader Summe gewann und der andere bei ungerader Summe. Dazu musste jeder Spieler insgesamt genau 5 mal eine “1” und 5 mal eine “0” verwenden. Damit war beispielsweise ein 5:5 nicht möglich. Alles klar? :-)

  • Die KaraNet-Homepage ging am 1. Juli 1997 erstmals ans Netz.

  • Team KaraNet lag in der “RC5 Cracking Challenge” im Spitzenfeld. Ähnliche Erfolge konnten bei “SETI@home” erzielt werden.

  • Bei Einstein@home rechnen noch heute einige KaraUser für die “KaraNet Distributed Computing Task Force”.

  • Die erste KaraEhe wurde (unseren Aufzeichnungen zufolge) am 09.11.2002 von Mafalda und Bimbo geschlossen. Möglicherweise waren Guggi und Telefon oder Sumsi und Melo noch schneller. Wir gehen der Sache nach! ;-)

  • Der erste “richtige” KaraNachwuchs wurde von Bimbo und Mafalda gezeugt und kam am 23.03.2003 zur Welt. Gamma war noch um eine Spur schneller und wurde schon am 07.02.2003 Vater.

  • Bis Anfang 2001 stand der KaraNet-Server in einem Kellerraum. Danach musste er in einen kleinen Holzkasten am Gang des ZID übersiedeln und verrichtete dort bis Mitte 2010 seine Dienste.

  • Ein “Projektleiter” hieß in der Anfangsphase “Supervisor”, und statt “Administratoren” (blau) gab es “Sysops” (rot).

  • Der ehemalige User “SysOp” war jedoch niemals Sysop. ;-)

  • Die heutigen “Foren” hießen früher “Räume” und konnten nur nach langen und intensiven Debatten umbenannt werden.

  • Im Jahr 2002 lehrte die KPU (Karanet Planet Union) im Browser-Game GalaxyWars die gegnerischen Allianzen das Fürchten.

  • Im August 2004 rauchte die KaraNet-Maschine plötzlich ab, und da sich der eingefrorene Sourcecode längst nicht mehr kompilieren ließ, musste in Windeseile eine neue Version (JKara) zum Laufen gebracht werden. Diese Heldentat ist vor allem Eldor Ben zu verdanken.

  • Das KaraNet-Gründungsmitglied Captain ist nach nunmehr 17 Jahren immer noch Teil des KaraNet-Admin-Teams. Das nennen wir mal einen langen Atem!

  • Apropos Atem: Eldor Ben verschafft bei Events mit gemeinsamen Schlafräumen (z.B. KKUS im Mozartheim) wegen seines ohrenbetäubenden Schnarchens der Firma Ohropax jedesmal ein gewaltiges Umsatzplus. ;-)

  • Die Umstellung von JKara auf Coalevo erfolgte exakt zum Jahreswechsel 2008/2009.

  • Bei Flag-Anträgen etablierte sich mit der Zeit der Brauch, dass Admins manche Flags per “Dictator Override” noch vor dem Erreichen der notwendigen Stimmenzahl setzen.

  • Berühmt-berüchtigt ist das “sly-Feature”, welches Dir auch heute noch kurzzeitig Admin-Powers verleiht: drücke blitzschnell die Tasten s, l und y hintereinander. ;-)

Ich weiß auch was!

Wenn Du etwas zu dieser Geschichte hinzuzufügen hast, melde Dich bitte unter feedback@karanet.at!

Danksagung

Unser Dank für die Zusammentragung der KaraAnekdoten ergeht an folgende User (alphabetisch sortiert):
Captain, Cyberbrain, Heimdall, Hope, Hunter, KillerLoop, Lea.